15 Jahre SozialMarie – Preis für soziale Innovation

ZESeI-wgEinsatz Demenz, Integration durch Lehre, ein Befreiungsmuseum, eine Küche zum Selberbauen – das sind nur einige wenige Beispiele für außergewöhnliche Sozialprojekte, die in den vergangenen 15 Jahren von SozialMarie durch eine Jury ausgewählt und ausgezeichnet wurden.
Katalin Hanappi, die Regisseurin des dazu entstehenden Kurzfilms, erzählt die Geschichte von SozialMarie über Menschenbegegnungen. Drei ausgewählte Projekte sollen spürbar gemacht werden. Neben der finanziellen Anerkennung bietet SozialMarie vor allem eine öffentliche Bühne für all jene, die mit neuen Denkansätzen Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen geben – nicht nur in Österreich, sondern auch in Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Deutschland, Polen und Kroatien. Trägerin des Preises ist die in Wien beheimatete Unruhe Privatstiftung. Die Preisverleihung findet am 1. Mai im ORF Radiokulturhaus statt. Gedreht wird in Wien und in Bratislava. Kamera: Mike Fried, Ton: Hermann Winklhofer