Festival-Nominierungen

leopard rocks collageUnsere 2016 und 2017 in Indien gedrehte Dokumentation The Leopard Rocks wurde, ebenso wie der erst 2018 fertiggestellte Naturfilm „Wild Uganda“ für eine Auszeichnung beim „International Nature Namur Festival” in Belgien nominiert. Das Festival findet heuer von 12. bis 21. Oktober statt – zum 24. Mal. Dazu kommt eine Nominierung der “Leopard Rocks” beim “Matsalu International Nature Film Festival” in Estland.

„Wild Uganda” wurde ebenso in Italien nominiert: beim „International Documentary Film Festival“ in der kleinen Stadt Sondrio am Fuße der Alpen. Das Sondrio-Festival findet von 12. bis 25. November statt und wird bereits zum 32. Mal abgehalten. Bei beiden Filmen war Harald Pokieser für Buch und Regie verantwortlich, beide entstanden im Auftrag von Terra Mater Factual Studios.

Darüberhinaus wurde Manfred Christs Wissenschafts-Dokumentation “Der Mond – unser Tor ins All” für das weltweit größte, multinational stattfindende „Science Film Festival“ nominiert, das heuer von 1. Oktober bis 23. Dezember stattfindet. Die internationale Jury wird im Dezember zusammenkommen, um die Gewinner der sechs Preiskategorien zu ermitteln. Das Festival genießt in Südostasien, in Afrika und im Nahen und Mittleren Osten einen hohen Stellenwert.