Kolumbien: Felsmalereien, Frachtflugzeuge und Indianer

Kolumbien Zwischenlandung 03-2021Regisseur Harald Pokieser und sein Kamerateam sind unter allen erdenklichen Vorsichtmaßnahmen, ausgestattet mit unzähligen Masken, Schnelltests und Desinfektionsmitteln, nach Kolumbien gereist. Es gilt, den letzten Drehblock für einen Zweiteiler zu absolvieren. Titel: „Kolumbien – im Urwald der Rebellen“. Zunächst filmen sie 5000 Jahre alte Felsmalereien im Norden des Amazonasgebietes, in der Serrania de la Lindosa, einer Reihe von Tafelbergen. Next stop: Indianersiedlungen am Rio Caquetá. Am Foto: eine Zwischenlandung am Weg nach Araracuara. Die Rückkehr nach Wien ist für 17. April geplant. Der Film ist eine Koproduktion von ORF, NDR, PBS, ARTE and Cosmos Factory in Zusammenarbeit mit ORF-Enterprise. Fertigstellung: 2021.