EXTREM: Von höchsten Höhen bis unters Meer

Peru Extrem

In Zukunft werden sich viel Orte wegen des Klimawandels als unbewohnbar erweisen, andere können neu erschlossen werden. Wo liegen die Grenzen des Möglichen? Auf einer Reise zu den höchsten und tiefsten bewohnten Orten der Welt erkundet Regisseur Udo Maurer unter anderem das Leben im Hochland von Äthiopien, auf minus 425 Meter Seehöhe die seit Urzeiten besiedelten Ufer des Toten Meeres und die bis 5.400 Meter Höhe reichende Goldgräberstadt La Rinconada in Peru. Maurer kämpfte dabei tagelang mit der Höhenkrankheit. Der Aufenthalt in der hygienisch katastrophalen Pioniersiedlung brachte ihn und Tonmeister Eckehard Braun an den Rand des körperlichen Zusammenbruchs. Erstausstrahlung: ORF 2 „Universum“, 14. Oktober 2010 (607.000 Zuseher, 8,5% Reichweite, 24% Marktanteil)